Dragomir Christinel

Dragomir Christinel wurde 1974 in Rumänien geboren. Er floh unter unbekannten Umständen nach Deutschland. Über sein Leben ist nicht viel bekannt bis zum 15. März 1992. An diesem Abend besuchte der damals 18-Jährige Freunde in einer Flüchtlingsunterkunft in Saal bei Rostock.

In der Nacht zuvor waren rumänische Jugendliche aus einer nahe gelegenen Diskothek ausgewiesen worden, nachdem sich Deutsche über sie „beschwert“ hatten. Damals stellten sich vor der Diskothek etwa zehn Deutsche zwei Rumänen gegenüber. Dabei wurde einer der deutschen Jugendlichen mit einem Messer an der Hüfte verletzt. Die Rumänen wurden bis zur Unterkunft verfolgt, ihnen wurden Rachedrohungen nachgerufen.

Am nächsten Tag versammelten sich etwa 25 Personen, Autos wurden besorgt, später fanden sich darin eine Gaspistole und ein Feuerlöscher. Die Gruppe machte sich auf den Weg zur Flüchtlingsunterkunft mit dem Vorsatz, diese zu überfallen. Dragomir Christinel war einer der ersten, der ihrer Gewalt zum Opfer fiel. Er wurde mit einem Baseballschläger durch Schläge auf den Kopf getötet.

Im Juni 1992 verurteilte das Bezirksgericht Rostock einen 18-jährigen wegen Körperverletzung mit Todesfolge und schwerem Landfriedensbruch zu einer Jugendstrafe von zweieinhalb Jahren. Zwei weitere Angreifer erhielten Bewährungsstrafen. Die restlichen Täter blieben unermittelt.

Kurzbeschreibung VR/SchülerInnen

Die bunten, übereinenderliegenden Wellen bilden den Herzschlag von Dragomir Christinel ab: Zunächst schlagen sie immer stärker aus und werden größer – bis sie plötzlich verschwinden und nur noch ein schwarzer Raum zurückbleibt.

Dragomir Christinel was born in 1974 in Romania. He fled to Germany under unknown circumstances. Not much is known about his life until 15 March 1992. That evening, the 18-year-old visited friends at a refugee shelter in Saal, near Rostock.

The previous evening, Romanian youths had been thrown out of a nearby nightclub after Germans had “complained” about them. About ten Germans and two Romanians had later confronted one another in front of the discotheque. One of the German adolescents thereby suffered a knife injury to the hip. The Romanians were followed back to the refugee shelter and threatened with revenge.

The next day, around twenty-five people gathered; they organized a few cars, in which later a gas pistol and a fire extinguisher were found. The group set off to the refugee shelter with the intention of attacking it. Dragomir Christinel was one of the first to fall victim to the violence. He was killed with a baseball bat by blows to the head.

In June 1992, the district court of Rostock sentenced an 18-year-old juvenile offender to two and a half years in prison—for bodily harm resulting in death and for a serious breach of the peace. Two other offenders were put on probation. The rest of the culprits were not traced.

Short description VR/Students

The colorful waves on the chart represent Dragomir Christinel’s heartbeat: they become steadily stronger and grow bigger – until suddenly they vanish, leaving behind nothing but a black void.